Rey Gelnhausen

Zurückhaltende Knautschnase Rey sucht vernünftige, nette Menschen!

Gestern ist der besondere Junghund auf einen Pflegestelle zu Birgit Kloss, zur besseren Einschätzungen gezogen. Siehe da, alles nicht so schlimm. Rey benötigt Leute, die akzeptieren, dass er kein Sunnyboy ist, sondern eher das ernste Wesen eines Shar Pei inne wohnen hat. Dabei ist er sehr bemüht und smart und versucht sich einzufinden in der Menschen Welt. Er wird ein großer Kerl werden und immer etwas vorsichtig bleiben und bestimmt recht wachsam sein.

Je besser ihm man jetzt wohlwollende Führung angedeihen lässt und ihm die Welt zeigt um so leichter wird später das Leben mit ihm. Im Umgang mit Hunden ist Rey ein Traum, demütig, neugierig und freundlich. Er wäre ein sehr guter Zweithund. Das würde ihm auch helfen, seine leichte Scheuheit zu überwinden. Leine und Halsband ängstigen ihn noch, aber das wird. Rey macht enorme Fortschritte auf der Website, trotzdem wird es anders mit ihm und seinen Geschwistern, die auch im Tierheim leben, als mit unauffälligen Junghunden.

Wir sind ganz verliebt in diese Junghunde, denn sie haben etwas ganz besonderes feines an sich. Bei Interesse bitte direkt ans Tierheim wenden über webmaster@tierheim-gelnhausen.de oder während der Öffnungszeiten vorbeikommen!

Weitere Story:

Ich bin gemeinsam mit meiner Mama und meinen Geschwistern aus Portugal hierher gekommen. Dort wurden wir in einem Wald ausgesetzt. Mein Papa ist vielleicht ein Shar Pei, zumindest haben wir große Ähnlichkeit damit und auch unser Wesen ist in etwa so. Wahrscheinlich werde ich auch groß werden, meine Mama ist nicht so hoch, aber in ihren Ahnen schlummert ein Laboreiro, das sind portugisische Herdeschutzhunde, die sehr groß und auch wachsam sind. Bei uns Mischlingen verwässern sich viele Eigenschaften aus den Herkunftsrassen, aber gewisse Dinge sind in unserem Wesen verankert, wie z. B eine hohe Wachsamkeit. Wir sind fremden Menschen und Dingen gegenüber anfangs sehr misstrauisch, weshalb wir auch keine idealen Familienhunde sind, obwohl wir sehr jung sind.

Wir wollen zu Menschen mit Hundeerfahrung damit wir alles schön lernen können und gut erzogen werden. Kinder, die gut mit Hunden umgehen können und standfest sind, sind kein Problem, aber es ist zu beachten, dass ich später auch auf mein Heim und auch auf die Kinder gut aufpassen werde, das heißt, dass fremde Kinder, die zum Spielen kommen könnten auch als Eindringlinge gesehen werden. Auch eine top Erziehung und eine Hundeschule kann meinen Grundcharakter und meine Genetik nicht verändern. Deshalb sollten meine neuen Menschen mit nicht zu hohen Ansprüchen um die Ecke kommen und wissen, dass Sie noch einiges zu tun haben um mir die Welt zu erklären. Noch sind wir neu hier im Tierheim. mal sehen wie das alles so wird, wenn wir uns gut eingelebt haben und nicht mehr so beeindruckt sind von der neuen Umgebung.

Der erste Eindruck in der Pflegefamilie:

Hier nun ein paar Neuigkeiten zu unserer portugiesischen Hundefamilie Mama Mae und ihren Söhnen Whoopie, Charly, Syno und im speziellen zu Rey. Am 10.6. hab ich Rey mit Nachhause genommen, raus aus dem Trubel des Tierheimes, zu meinen 4 Hunden und 2 Katzen, und was soll ich sagen, Rey ist einfach toll. Er hat enorme Fortschritte gemacht und ist bei mir mittlerweile ein aufgeschlossener, lustiger und toller Junghund geworden. Er läuft jetzt gut an der Leine, steigt selbständig ins Auto ein und liegt ruhig in seiner Transportbox während der Fahrt. Er ist fast stubenrein, versteht sich mit meinen Hunden und den Katzen, die es ihm verzeihen wenn er mal etwas trampelig auftritt. Zusammen mit meinen Hunden bleibt er auch schon mal 1-2 Stunden alleine, ohne das etwas zu Bruch geht. Auch im Tierheimbüro verhält er sich vorbildlich.

Gegenüber fremden Menschen oder in Situationen wenn man zu hektisch wird und schnell etwas von ihm will, reagiert er noch mit Unsicherheit, aber auch das wird sich noch legen. Auch der Rest der Hundefamilie macht schon gute Fortschritte und es sieht alles nicht mehr so schlimm aus, wie am Anfang befürchtet. Wir suchen für diese Hunde geduldige Leute mit Fingerspitzengefühl und Hundeerfahrung im Umgang mit am Anfang noch unsicheren Hunden, im Idealfall als Zweithund, was vieles erleichtern würde. Trotz der sehr guten Ansätze, müssen sie noch sehr viel lernen.

Bei Interesse melden Sie sich telefonisch oder persönlich bei uns im Tierheim.

 

Zur Vermittlungsanzeige des Vereins