Skadi

Die 15 Monate junge Skadi weiß zu beeindrucken, wenn sie einem gegenüber steht. Verstärkt wird das durch ihr unsicheres aber recht offensives Verhalten. Fremde Menschen verunsichern die junge Hündin stark und sie reagiert erst einmal mit Ablehnung.

Skadi lässt sich dann aber doch schnell auf ein Kennenlernen ein und wirkt fast erleichtert, wenn sie erkennt, dass ihre Sorge unbegründet war.

Auch anderen Hunden begegnet sie ablehnend offensiv. Sie steigert sich jedoch nicht in das Aggressionsverhalten rein und lässt sich auch gut aus der Situation heraus holen.

Es scheint, als hätte sie nie gelernt, wie sie mit fremden Menschen und Hunden kommunizieren soll.

Hier ist viel Sozialisierung nachzuholen.

Dem Herdeschutzhund entsprechend, zeigt sie bereits jetzt Schutzverhalten.

Erfahrung mit (Herdenschutz-)Hunden ist auf jeden Fall erforderlich, um die negativen Ansätze in die richtigen Bahnen zu lenken.

Skadi zeigt uns schon nach wenigen Tagen eine aufgeschlossene und freundliche Seite, so dass wir sicher sind, dass man mit der Bereitschaft, viel Arbeit zu investieren, mit einer großartigen Hündin belohnt wird.

Kinder sollten bereits im Teenager-Alter sein.

Wir könnten uns vorstellen, dass ein sehr souveräner Rüde nach einer behutsamen Vergesellschaftung für Skadi eine Bereicherung / Orientierung sein könnte.

Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich jederzeit über das Kontaktformular oder zu den Öffnungszeiten telefonisch/persönlich bei uns im Tierheim melden.
Wenn Sie einen unserer Hunde kennenlernen möchte, bitten wir Sie, vorher einen Termin zu vereinbaren. 

Zur Vermittungsanzeige des Vereins